Mittwoch, 2. Dezember 2009

Kipferl, meine Lieblinge

Vanillekipferl sind und bleiben meine absoluten Lieblingsplätzchen, dicht gefolgt von allen anderen Kipferln.

Echte Kipferl sind für mich nur solche die ohne Eier im Teig gebacken und anschließend in einer Puderzuckermischung gewendet werden. Alle anderen sind einfach nur Butterplätzchen, sicher auch lecker, aber keine Kipferl.

Ich backe meine Kipferl jedes Jahr nach anderen Rezepten. In diesem Jahr gibt es Mohnkipferl, Lebkuchenkipferl und natürlich die besten die Vanillekipferl. Woher die drei diesjährigen Rezepte stammen weiß ich leider nicht mehr.
Die Art der Zubereitung jedenfalls, stammt von einer ehemaligen Chefkochuserin die sich Lubu nannte und hat sich bei mir derart bewährt, dass sie die für mich einzig Richtige ist. Auch der Tipp die Kipferl in einer Mischung aus leicht zermahlenem Kristallzucker und Puderzucker zu wenden stammte von ihr und sorgt meiner Meinung nach nicht nur für einen herrlichen Kontrast zwischen mürbem Innenleben und crunchiger Außenseite sondern gibt den Kipferl auch die Möglichkeit länger hübsch auszusehen. Die auf meinem Foto sind jetzt schon zweimal angefasst worden (vom Zuckerbad auf das Kuchengitter und vom Kuchengitter auf den Teller) und trotzdem ist die Zuckerschicht nahezu unverletzt.


Vanillekipferl
ergibt 1 Blech

130 g Mehl
70 g gemahlene Mandeln
Salz
100g Butter
20 g Vanillezucker (selbstgemachten)
20 g Puderzucker

1 Tasse zerkleinerter Haushaltszucker (Ich mach das immer mit dem Püriertab)
1/2 Tasse Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker

Mohnkipferl
ergibt 1 Blech

140 g Mehl
Salz
110 g Butter
40 g Puderzucker
1/2 TL Zimt
26 g gemahlene Haselnüsse
36 g gemahlener Graumohn

1 Tasse zerkleinerter Vanillezucker
1/2 Tasse Puderzucker
1/2 TL Zimt

Lebkuchenkipferl
ergibt 1/2 Blech

2 g Lebkuchengewürz
1/4 TL Kardamom
65 g Mehl
55 g Butter
30 g gemahlene Walnüsse
25 g Puderzucker

1/2 Tasse zerkleinerter Zucker
1/4 Tasse Puderzucker
1/4 TL Lebkuchengewürz

Zubereitung:

1. Mehl und zimmerwarmen Butter mit dem Handrührer zu feinen Bröseln vermengen.
2. Jeweils restliche Zutaten vermengen und zu den Butterbröseln geben. Mit dem Handrüher vermengen. Diese Bröselmasse über Nacht kalt stellen.
3. Teig rasch verkneten, Kipferl vormen und bei 170 ° C Heißlusft ca. 10 Minuten backen
4. Sofort nach dem backen mit Hilfe einer Gabel die heißen Kipferl ein Vollbad, in der jeweiligen Zuckermischung, nehmen lassen.

Es bleibt jede Menge "Wendezucker" übrig, aber ich denke es ist während der Weihnachtsbäckerrei kein Problem den aromatisierten Zucker in einem andern Keks-/ oder Gewürzkuchenrezept verschwinden zulassen.

Kommentare:

  1. Auch von mir ein herzliches Willkommen in der Bloggerwelt. Ich habe es leider noch nicht geschafft, so viele tolle Plätzchen zu backen. Viel Spaß weiterhin

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön, freut mich wenn dir mein ePlätzchen gefallen :) Da werden noch einige Sorten nachkommen.

    AntwortenLöschen